Heu & Spiele ohne Grenzen: Die Anmeldefrist für die Teams läuft

Heu & Spiele ohne Grenzen: Die Anmeldefrist für die Teams läuft
Ausschnitt des Anmeldebogens

Wer kennt es noch – das Spiel ohne Grenzen? In den 60er- und 70er Jahren war diese beliebte Spielshow, bei der ausgewählte Mannschaften verschiedener Städte gegeneinander antraten, der Renner. Diese Zeiten sind lange vorbei, aber Wettkämpfe insbesondere im Sport sind nach wie vor brandaktuell.

Mannschaften, die in durchaus sportlichen Disziplinen gegeneinander antreten, um festzustellen, wer der Schnellste, Stärkste und Pfiffigste ist, sind auch bei den in diesem Jahr wieder stattfindenden Heufresser-Wettkämpfen gefragt. Wie immer werden parallel zur großen Heu-Kirmes Teile von Much am Sonntag, 25. Juni, zur Spielarena für die actionreichen Spiele, die zum siebten Mal stattfinden.

Unterschiedliche Teams treten dabei im Kampf um den goldenen Heufresser gegeneinander an – ein Spaß für Jung und Alt. Auf die Gewinner wartet nicht nur jede Menge Anerkennung, sondern auch das eine oder andere Fässchen Bier. Jede Gruppe von mindestens sechs Personen kann mitmachen, egal ob Freundeskreis, Dorfgemeinschaft oder Verein. Jeder, der gerne feiert, Sportsgeist besitzt und Herausforderungen liebt, ist beim Heufresser-Wettkampf willkommen.

Um die Tradition zu bewahren, benötigt jedes Team einen Namen, ein Motto, einen Wettkampfsong und selbstverständlich einen selbstgebauten „Heuwagen“. Technische Vorgaben dazu und Beispiele von besonders gelungenen Exemplaren findet man auf der Heufresser-Homepage.

Anmelden kann man sich bis zum 30. April 2017 auf dem Anmeldebogen, den Ihr hier herunterladen könnt. Weitere Infos gibt es auch auf der Facebook-Seite „Mucher Heufresser“. Also, ran an das Spiel ohne Grenzen im Heu.

Falko Hartmann und Heufresser-Team
Much-Marketing